Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung und Bestätigung
Mit der Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung muss schriftlich vorgenommen werden. Sie erfolgt durch Sie auch für alle in der Anmeldung aufgeführten Personen, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche Erklärung übernommen hat. Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Anmeldebestätigung durch uns zustande. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so wird die Abweichung für den Kunden und uns verbindlich, wenn der Kunde innerhalb von 10 Tagen nach Zugang der Anmeldebestätigung keinen Gebrauch von seiner Rücktrittsmöglichkeit macht.

Bezahlung & Reisedokumente
Mit Vertragsabschluss und nach Aushändigung des Sicherungsscheines gemäß Paragraph 651 k BGB ist eine Anzahlung von 15% des Reisepreises zu leisten, die auf den Reisepreis angerechnet wird. Diese ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung an uns zu zahlen. Die Restzahlung muss unaufgefordert 4 Wochen vor Reiseantritt bei uns eingegangen sein. Bei Reisen, die ab dem 28. Tag vor Reisebeginn gebucht werden, ist der gesamte Reisepreis sofort fällig. Erfolgen Anzahlung und Restzahlung nicht fristgerecht, können wir den Reisevertrag aufheben und die entsprechenden Rücktrittskosten erheben. Die Reiseunterlagen werden Ihnen nach Eingang des vollen Reisepreises ca. 14-10 Tage vor Reisebeginn zugesendet.

Leistungen
Der Umfang der vertraglich vereinbarten Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung beim jeweiligen Angebot und den Angaben in der Anmeldebestätigung. Wir behalten uns jedoch ausdrücklich vor, vor Vertragsabschluss eine Änderung der Prospektangaben zu erklären, über die der Reisende vor Buchung in Kenntnis gesetzt wird. Nebenabreden und Abänderungen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung unsererseits. Wir haften nicht für Leistungsstörungen anderer Veranstalter und Leistungsträger, die wir lediglich vermittelt haben. So erbringen Fluggesellschaften ihre Beförderungsleistung eigenverantwortlich.

Leistungs- und Preisänderungen
Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach dem Abschluss notwendig waren und die nicht von uns als Veranstalter wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht wesentlich beeinträchtigen. Aufgrund des speziellen Charakters von Expeditionsreisen in Gebiete mit mangelnder touristischer Infrastruktur sind Änderungen einzelner Reiseleistungen nicht vollständig auszuschließen. Schlechte Straßenverhältnisse, Unwetter u.a. können zu Änderungen führen. Wir behalten uns das Recht vor, vor oder während der Reise die Route völlig zu ändern, falls Umstände uns dazu zwingen, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen.

Rücktritt durch den Kunden
Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgebend ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei uns. Bei allen Reisen stellen wir folgende Rücktrittsgebühren (Stornokosten) in Rechnung:

- bis 60. Tag vor Reisebeginn 25% des Reisepreises, mindestens 300,- € bzw. 90,- € bei Einzelleistungen

- 59 bis 30 Tage vor Reisebeginn 50% des Reisepreises

- ab 29. Tag vor Reisebeginn 65% des Reisepreises

- ab 14. Tag vor Reisebeginn 80% des Reisepreises

- am Tag des Reisebeginns 95% des Reisepreises

Bei zusätzlich zu einer Pauschalreise gebuchten Anschlussprogrammen und Einzelleistungen können andere Stornokosten anfallen. Für von Ihnen gewünschte Umbuchungen (z.B. bzgl. des Reisebeginns, Reiseende, Reisedauer, Abflugortes, Reiseziels, Art der Beförderung oder Unterkunft),, erheben wir folgende Gebührensätze: Umbuchung auf geändertes Flugdatum: 25,.- EUR, Umbuchung auf geänderten Abflugort: 45,- EUR, Umbuchung von Einzelleistungen: 35,- EUR.

Ersatzperson
Bis zum Reisebeginn kann der Kunde, statt seiner eine dritte Person als Ersatzperson benennen. Hierdurch entstehende Mehrkosten gehen zu Lasten des Kunden. Wir können der Teilnahme des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Erfordernissen einer Reise nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.

Rücktritt durch den Reiseveranstalter
- Bei Nichterreichen der in der Reiseausschreibung genannten Mindestteilnehmerzahl, spätestens jedoch 20 Tage vor Reisebeginn. Der Kunde erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.
- Falls Umstände, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, uns dazu zwingen, z.B. Krieg, Streik, innere Unruhen, Epidemien, Naturkatastrophen.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nehmen Sie einzelne Leistungen nicht in Anspruch, so werden wir uns bei den Leistungsträgern um Erstattung ersparter Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um unerhebliche Leistungen handelt (bis 50,- EUR)

Haftung
Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für:
- die gewissenhafte Reisevorbereitung
- die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger
- die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung
- die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen

Beschränkung der Haftung
Insbesondere bei Wanderungen, Bootsausflügen und sportlichen Betätigungen jeglicher Art beteiligt sich jeder Teilnehmer auf eigene Gefahr. Unsere Reise führen überwiegend in touristisch abgelegene Gebiete und sind daher mit besonderen Risiken und Unwägbarkeiten verbunden (Wetterbedingungen, Straßenverhältnisse, lokale Transportmittel...) Da diese Gegebenheiten den Reisen den Expeditionscharakter verleihen, übernehmen wir keine Haftung. Insbesondere bei Pannen am Transportfahrzeug, die in abgelegenen Gebieten und/oder durch die besondere Beanspruchung des Fahrzeugs auftreten und nicht umgehend (bis 48 Stunden) behoben werden können, muss bei dem Expeditionscharakter unserer Reisen die Haftung für verlorene Reisetage ausgeschlossen werden. Außerdem haften wir nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen vermittelt werden.

Reiseschutz
Bitte beachten Sie, dass die in diesem Katalog genannten Reisepreise keine Reiserücktrittskostenversicherung (RRV) enthalten. Wenn Sie vor der Reise zurücktreten entstehen Stornokosten. Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Versicherung.

Mitwirkungspflicht
Sie sind verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Insbesondere sind Sie verpflichtet, die auftretenden Reisemängel sofort der örtlichen Reiseleitung zu melden. Unterlässt es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein. Für Ausschlüsse von Ansprüchen und Verjährungsfristen gelten im übrigen die gesetzlichen Bestimmungen des Reisevertragsgesetzes.

Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
Obwohl Sie mit der Anmeldung den aktuellen Informationsstand erhalten, sind Sie für die Einhaltung obiger Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Ihren Lasten,auch wenn die Vorschriften nach Buchung der Reise geändert werden sollten. Bzgl. der Gesundheits- und Impfvorsorge in unseren Hinweisen verweisen wir darauf, dass es sich um Richtlinien handelt. Der Teilnehmer muss nach Rücksprache mit dem Hausarzt und den Empfehlungen des Tropeninstitutes in Eigenverantwortung über die jeweilige Prophylaxe entscheiden. Wir haften nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, auch wenn Sie uns mit der Besorgung beauftragt haben. Sollten die Einreiseformalitäten nicht eingehalten werden, so dass Sie deshalb an der Reiseteilnahme verhindert sind, können wir Sie mit den entsprechenden Rücktrittsgebühren belasten.

Weitere Bestimmungen, Gerichtsstand
Alle Angaben in den Reiseausschreibungen werden vorbehaltlich gesetzlicher oder behördlicher Genehmigung veröffentlicht. Die Einzelheiten entsprechen dem Stand des Versanddatums. Der jeweils aktuellste Stand von Reiseausschreibung, Rundschreiben, Detailprogrammen ist für die Leistungsbeschreibung maßgebend. Für Druck- und Rechenfehler kann nicht gehaftet werden. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.
Gerichtsstand ist Sitz des Reiseveranstalters.

Veranstalter
Die im Katalog angebotenen Reisen mit der Leistung Gaucho Tours-Reiseleitung werden ausschließlich vom Veranstalter Gaucho Tours GmbH durchgeführt. Unter Gaucho Tours-Reiseleitung ist in jedem Fall eine deutschsprachige Reiseleitung zu verstehen. Für Programme in Zusammenarbeit mit befreundeten Veranstaltern ist Gaucho Tours GmbH ausschließlich Vermittler und gibt die Haftung an den Veranstalter weiter.